Artikel

+ 53 - 27 | Schreiben im Kollektiv

Publiziert am 07 Okt '05 - um 10:00 unter den Stichworten: Kooperation, Schreiben
Das World Wide Web wird täglich mit neuen Anwendungen überschwemmt, das Web 2.0 wächst mit rasender Geschwindigkeit - wie beispielsweise die Karriere des Tags web2.0 bei delicious eindrücklich demonstriert (jeden Tag wächst die Liste um mehrere Hundert Links). Welche Anwendungen eignen sich für das Schreiben im Kollektiv (collaborative writing)?

Kooperatives Schreiben ist das iterative und zielgerichtete Herstellen eines gemeinsamen Dokuments durch ein Team (Lowry, Curtis & Lowry). Für diese Aufgaben gibt es eine rasant wachsende Zahl (Kategorie "Collaborating and managing") mehr oder weniger cooler Werkzeuge. Ein Zwischenstand:

  • Writely erlaubt (beinahe) synchrones (!) Bearbeiten ein und desselben Dokuments durch mehrere Autoren. Einfache Formatierung und gute Versionenkontrolle. Dokumente können veröffentlicht oder einzelnen Personen zugänglich gemacht werden über einen Link im Stil www.writely.com/Doc .aspx?id=12341234 mit einem temporär gültigen Passwort, die beide per Email verschickt werden. Änderungen in Dokumenten können als RSS abonniert werden.
  • Thinkfree ist eine Java-Nachbildung von Word, Excel und Power Point. Alle erdenklichen Funktionen, dafür aber schwerfällig und (bei meinen Versuchen) wenig zuverlässig.
  • Wikispaces sind frei wuchernde kleine Wikis. Die Formatierungsmöglichkeiten sind einfach, dafür können Dokumente frei verzweigt und Downloads (bis 2MB) angehängt werden. Versionenkontrolle. Alle Seiten sind öffentlich zugänglich (z.B. http://etext.wikispaces.org), die Entwickler arbeiten jedoch an "privaten Wikis".
  • Writeboard funktioniert wie eine isolierte private Wiki-Seite. Das heiss, die Formatierungsmöglichkeiten sind beschränkt, die Versionenkontrolle ist einfach aber stabil. Es können keine Dokumente als Download angehöngt werden. Einfaches Einladen anderer Autoren über Link (im Stil http://writeboard.com/12341234/login) mit Passwort per Email. Änderungen kann man per RSS verfolgen.
  • Backpack ist eigentlich als privates Online-Notizbuch gedacht. Man kann im Wiki-Stil Seiten erstellen, abarbeitbare Listen führen (ähnlich wie die älteren Ta-da Lists). Gegen eine Monatsgebühr ab 5$ kann man auch Bilder und andere Dokumente hochladen und ist in der Anzahl Seiten weniger eingeschränkt (gratis gibts nur gerade 10). Die einzelnen Seiten kann man pauschal veröffentlichen (im Stil http://olivergraf.backpackit.com/pub/251998) oder auch nur einzelnen Personen zugänglich machen - allerdings müssen sich diese vorgängig registrieren. Per RSS können Änderungen an den eigenen Seiten überwacht werden.
  • Planzo ist ein intuitiver Online-Kalender, der öffentlich zugänglich ist, z.B. unter http://etext.planzo.com. Neben dem Kalender gibt es einen Notizblock und eine Todo-Liste. Files und Bilder können bis zu 25MB gratis angehängt werden. Alle Einträge können auch als privat gekennzeichnet werden, oder einzelnen anderen registrierten Benutzern zugänglich gemacht werden. Einträge kann mal als RSS oder per Email abonnieren. Eignet sich hervorragend, um allgemeine Präsenzzeiten, Ferien, etc. zu kommunizieren - als private Agenda wegen fehlender Synchronisationsmöglichkeit mit einem portablen Gerät eher ungeeignet.
  • Hidetext ist eine alternative (und äusserst primitive) Methode, ein Dokument zugänglich zu machen: der Text wird in ein Bild mit einer URL umgewandelt (z.B. www.hidetext.net/hide/pppAp8JUDD.gif). Wer Bilder wieder in Text zurückverwandeln will, braucht OCR, zum Beispiel bei der amerikanischen National Library of Medicine (kostenlose Registration).
Neben der oben schon zitierten Liste von Emily Chang empfielt sich delicious, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Kommentare

Trackbacks

Trackback URL for this entry: http://etext.ch/pivot/includes/tb/tb.php?tb_id=48

Einen Kommentar zum Beitrag 'Schreiben im Kollektiv' schreiben


  
Persönliche Informationen speichern?

/ Textile

Dies ist ein Schutzmechanismus gegen automatisch erzeugten Spam.
 

  ( Benutzername Registrieren / Einloggen )

Benachrichtigen:
E-mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. Links erstellst Du einfach durch Eingabe einer URL oder der Mailadresse.

Suche

Legal

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons License.