Artikel

+ 25 - 21 | Chip kontrolliert japanische Schüler

Publiziert am 30 Sep '04 - um 22:10 unter den Stichworten: Raum, Technologie

"Die Kids lieben es. Sie denken, es sei cool", sagt Ichiro Ishihara, Lehrer an einer öffentlichen japanischen Schule in einem Bericht der AP. Die Rede ist von einem speziellen Chip, der über eine kleine Antennen Signale aussendet und damit anzeigt, wo sein Träger sich gerade befindet.


Der Chips löst einen Alarm aus, sobald der Schüler durch die Tore seiner Schule entwischt. Das System schickt den Eltern in diesem Fall die genaue Zeit der Tat per SMS aufs Handy. So können die Eltern kontrollieren, ob der Sprössling rechtzeitig daheim ankommt, oder ob ihm unterwegs etwas zugestossen sein könnte. Mehr als die Hälfte aller Japaner und Japanerinnen glauben nämlich, ihr Land sei unsicher geworden.

Schule schwänzen lässt sich mit dem neuen Chip immer noch problemlos - ist er doch lediglich am Rucksack befestigt und bleibt auch ohne Besitzer brav im Schulzimmer. Kein Wunder, finden selbst die Kids das cool!


Kommentare

Trackbacks

Trackback URL for this entry: http://etext.ch/pivot/includes/tb/tb.php?tb_id=30

Einen Kommentar zum Beitrag 'Chip kontrolliert japanische Schüler' schreiben


  
Persönliche Informationen speichern?

/ Textile

Dies ist ein Schutzmechanismus gegen automatisch erzeugten Spam.
 

  ( Benutzername Registrieren / Einloggen )

Benachrichtigen:
E-mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. Links erstellst Du einfach durch Eingabe einer URL oder der Mailadresse.

Suche

Legal

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons License.